Lichtblickandachten

Lichtblick-Andachten

Ein ökumenisches, spirituelles Trauerangebot in Wenden

Es ist inzwischen zu einem schönen Brauch geworden, zweimal im Jahr die Lichtblick-Andachten im Ev. Gemeindezentrum Wenden abzuhalten. Durch Meditationen (mit Bildern), Gebeten, Liedern bietet sich die Möglichkeit Trost, neue Kraft und Zuversicht zu schöpfen.

 

Die „Lichtblick-Andachten“ sind ein Angebot für Betroffene, sie auf dem Weg aus der Trauer zu begleiten und ihnen helfen, die Trauer zu verarbeiten. Trauern braucht seine Zeit. Zu allen Zei- ten ist der Tod ein gewaltiger Einbruch ins Leben. Ganz unterschiedlich erfah- ren, erleben, durchleben wir die Trauer.

 

Trauer kann auch Angst machen und Vereinsamung auslösen, denn Trauern- de fühlen sich häufig mit ihren Gefühlen isoliert. Traurigsein ist etwas Natürliches und Trauernde sollen und dürfen sich Zeit nehmen, ihre Trauer zu leben, um all- 
mählich wieder in den Alltag zurückzufinden. Auch wenn ein Verlust schon lange Zeit zurückliegt, kann die Trauer wieder aufbrechen. Viele Menschen sind damit alleingelassen.

Nach der Andacht besteht die Möglichkeit zum Austausch in vertraulicher Runde. Der Austausch mit anderen betroffenen Men- schen und den Mitarbeiterinnen von Camino ist dabei eine große Hilfe. 

Mit einem Trauerangebot, das jeweils am ersten Montag im Monat stattfindet, begleitet ein Team von Mitarbeiterinnen Be- troffene auf ihrem Weg durch die Trauer. Das monatlicheTreffen ist ein offenes und unverbindliches Angebot, unabhängig von Konfession und Nationalität.

 

montags in der Pfarrkirche St. Severinus um 15 Uhr: 13.6. / 4.7. / 5.9.

 

Infos:

Martina Alscher Tel.  02762 929288

get connected